Ewiges Gebet ? ein alter Hut?

14. Mai 2018;

Im Jahr 2015 nahm unsere Gemeinde die alte Tradition, an einem Tag ein Ewiges Gebet stattfinden zulassen, wieder auf. In diesem Jahr wird es am 26. und 27. Mai in unserer Gemeinde gefeiert. Die Geschichte des Ewigen Gebets reicht bis ins 10. Jahrhundert zurück, in Deutschland wurde es im 18. Jahrhundert eingeführt. Aber ist es schon deshalb ein alter Hut, eine nicht mehr zeitgemäße, altmodische, vielleicht verschrobene Art der Andacht?

Die Idee ist es, über möglichst einen ganzen Tag die Möglichkeit einzuräumen, in einem Kirchraum unserer Gemeinde andere Arten der Andacht, der Gottesdienste als „nur“ die Heilige Messe zu erleben. In einer solchen Messe ist immer irgend etwas los: Es wird laut gebetet und gesungen – Zeiten der Ruhe sind eher selten.

Demgegenüber gibt das Ewige Gebet die Gelegenheit, auch die wunderbaren Kirchenräume, die wir in unserer Gemeinde zur Verfügung haben, anders zu erleben, sei es nun einer besonders gestalteten Andacht oder einfach nur in aller Stille, in der ein eigenes Gebet möglich ist. Wer schon einmal die Gelegenheit genutzt hat, in der Weihnachtszeit in den Kirchen die Krippen zu besuchen, wird dies nachempfinden können: Auch einmal die Gelegenheit zu haben, den jeweiligen Kirchenraum mit all seiner Ausstattung, je nach Tageszeit und Wetter dem Lichteinfall durch die Fenster, vielleicht noch dem Duft der hier verbrannten Kerzen oder noch, ganz leicht, dem Weihrauch, der beim letzten festlichen Gottesdienst verwendet wurde, zu bemerken, ist einfach ein wunderbares Gefühl.

Zur Ausgestaltung eines Ewigen Gebetes gehört auch die Aussetzung des Allerheiligsten. Dies bedeutet, dass eine geweihte Hostie die ganze Zeit über in einer Monstranz auf dem Altar steht. Damit ist nach katholischem Verständnis, Christus selbst wahrhaft und dauerhaft gegenwärtig. Auch etwas, was die ganz besondere Atmosphäre des Ewigen Gebets ausmacht.

Wir möchten Sie zu dem Ewigen Gebet in unserer Gemeinde einladen,  sei es nun zu einer besonders gestalteten Andacht oder zu einer Zeit der Stille. Bitte beachten Sie unsere Aushänge und Pfarrnachrichten.

 

Carlo Bollenbeck

 

Samstag; 26. Mai 2018

 

09:00 Uhr                          Morgenlob                            St. Katharina 

16:00 – 16:45 Uhr               Anbetung                             St. Katharina 

17:00 Uhr                          Vorabendmesse                     St. Katharina 

 

15:00 – 15:45 Uhr               Gebet für Verstorbene          St. Servatius 

17:30 – 18:15 Uhr               Anbetung                             St. Servatius 

18:30 Uhr                          Vorabendmesse                     St. Servatius 

  

Sonntag; 27. Mai 2018

 

08.30 – 09:15 Uhr               Anbetung                             St. Blasius 

09:30 Uhr                          Messfeier                             St. Blasius 

15:00 – 15:45 Uhr               Gebet für Verstorbene         St. Blasius 

                                              

  

10:00 – 10:45 Uhr               Anbetung                             Hl. Drei Könige

11:00 Uhr                          Messfeier                              Hl. Drei Könige

18:00 Uhr                          Abschluss der Maiandachten  Hl. Drei Könige

                                        und Tag des Gebetes

 

Wir laden herzlich ein

Pfarrgemeinderat Heilige Drei Könige

Zurück